Loading...
04.09.2008

eine gute Portion Airag

Zum Frühstück eine gute Portion Airag. Und das nach einer durchbellten Nacht. Aus Versehen klauen wir übrigens den Becher. Für's Reiten war 10 Uhr ausgemacht. Ab viertel nach 9 schlich der Mann ganz ungeduldig um die Jurte. Sogar die Pferdeauswahl musste von uns begutachtet werden. Erst waren wir noch an der Leine, dann auf einmal ohne, über Stock und Stein, naja eher Sand. Wir reiten gemütlich zur Düne, machen den alten Mann mit Fotos glücklich, ehe wir in einem großen Bogen (um dem Regen auszuweichen) Richtung Jurte zurückzukehren. Es macht uns großen Spaß, und nachdem wir die Pferde mit den Zügeln lenken können dürfen wir auch etwas traben. Das macht Spaß! Aber das Auto ist eifersüchtig, dass wir auf weniger PS umsteigen und zickt gewaltig. Nach unzähligen mongolischen Drehversuchen und einem gestauchten Handgelenk gings dann doch. Auf nach Hustai Nuruu. Unterwegs Evelyns erstes fleischloses Mittagessen. Massig Chips. Auf einmal sind wir da. Nur kein billiges Ger.Die wollen doch ernsthaft 39$. Aber nicht mit uns. Wir zelten! Missmutig! Aber wir zelten! Petrus hat ein Einsehen und der Nudelvorrat ist endlich weg! Ungemütliches Beisammensitzen im Auto. Der Fahrer ist weg!


0 Kommentare
Kommentar schreiben