Loading...
23.08.2008

Kurztrip nach Olchon im Baikalsee

Mittwoch, der 20.8. Aufbruch nach Olchon mit einem Bus wie man ihn sich in Russland halt vorstellt. Der Busfahrer war zwar mehr mit Sonnenblumenkernenessen beschaeftigt aber nach gefuehlten 13 Stunden (eigentlich 7) Busfahrt durch sibirisches Nichts erreichen wir Chuzir, "Hauptstadt" der Insel Olchon. Geteerte Strassen existieren nicht und sonst eigentlich auch nichts ...

Hier ist wortwoertlich der Hund verreckt

Hier ist wortwoertlich der Hund verreckt

Nikitas Camp, urspruengliche Hippiekommune mittlerweile Treffpunkt von Jung und Alt aus aller Welt (Gruesse an dieser Stelle nach Oesterreich, die mit ihrem Schmaeh alle rum kriegen).

Wir verbringen drei wunderschoene Tage, das Essen zergeht uns zwischen den Zaehnen, radeln durch oertliche Wald & Wiesen, Flo badet bei < 17 Grad im Baikalsee, Evelyn fliegt bei >30 Grad uebers Fahrrad. Trotzdem alle wohlauf.

Von Bator immernoch keine Spur, aber wir arbeiten daran, den morgen gehts um 4 weiter nach Ulan Bator.

Wir verlassen also das allzu <Ironie>gastfreundliche, herzliche und immer laechelnde </Ironie> Russland und machen uns auf in die Mongolei.

Der Schamanenfelsen im Baikalsee

Der Schamanenfelsen im Baikalsee

Die Bikergang

Die Bikergang

Evelyn kaempft

Evelyn kaempft

Gipfelstuermer

Gipfelstuermer


3 Kommentare
Kommentar schreiben
Stefan J am 25.08.2008 um 08:53
haha! das mit dem "hier is der Hund verreckt" hab ich ja grad erst gsehen. Sorgte für den ersten Lacher am Morgen ;-) weiter so!
Ela am 24.08.2008 um 08:57
*neid* Mehr möchte ich dazu eigentlich nicht sagen :-) Macht schön weiter so! Stevie, das war die absolute wahnsinns-Idee mit der Homepage. Lenkt mich wenigstens alle paar Tage vom lernen ab. Ich wünsch euch viel Spaß in der Mongolei!!! Eve, fühl dich grdrückt!
Stefan J am 23.08.2008 um 10:54
Neid!